Skip to main content

News

Trotz digitaler Marktingtendenzen sind klassische Plakatwerbungen nach wie vor ein effizientes Medium, um den Bekanntheitsgrad eines Produktes, eines Unternehmens oder einer Dienstleistung nachhaltig zu steigern. Aus diesem Grund suchen professionelle Unternehmen deutschlandweit nach geeigneten Werbeflächen am Supermarkt
Parkplätze sind beliebte Flächen für Großplakate und Riesenposter. Hier bietet sich professionellen Unternehmen eine einzigartige Chance, Produkte und Dienstleistungen zu bewerben und auch entsprechend wahrgenommen zu werden.
Viele Eigentümer von Immobilien, Unternehmen und auch Kommunen sind im Besitz größerer Hauswände, die für die Vermietung als Werbefläche in Frage kämen. Dies kann eine durchaus interessante und lukrative Überlegung sein, insbesondere, wenn die Wirtschaftlichkeit einer Immobilie im Fokus steht.
Vielfach sieht man beleuchtete Vitrinen mit Plakaten. Die in der Regel aus Papier hergestellten Plakate werden dabei hinterleuchtet. Sie strahlen daher in der Dunkelheit in leuchtenden Farben und erhöhen damit die Aufmerksamkeit der Passanten. Vitrinen-Plakate gibt es in den unterschiedlichsten Formaten. Das bekannteste Format ist sicher das City-Light-Format, das uns an Bushaltestellen, Wartehäuschen, in der Bahnhofswerbung oder Flughafenwerbung an vielen Orten begegnet.
Die gute, alte Litfaßsäule hat Nachfolger und Konkurrenten bekommen. An der üblichen Litfaßsäule aus Beton kleben normalerweise viele verschiedene Plakate in diversen Formaten, die teilweise sicher auch manchmal durch nicht autorisierte Plakatkleber widerrechtlich angebracht wurden.
Jede Plakatfläche wird durch die Belegung für einen gewissen Zeitraum gemietet. Bei den freistehenden Plakatwänden oder Plakatwänden an Hausflächen ist es so, dass die Plakate durch bestimmte Firmen und deren Mitarbeiter aufgeklebt werden. Das gilt auch für Ganzsäulen (Litfaßsäulen) oder die Werbung auf Halbsäulen.
Plakate an Plakatwänden, Litfaßsäulen-Plakate, Bushaltestellen-Plakate, Plakate für die Bahnhofswerbung, Plakate die Flughafenwerbung und viele andere Einsatzorte mehr, sind für viele Werbungtreibenden eine sehr gute und erfolgreiche Möglichkeit auf ihre Angebote aufmerksam zu machen.
Der ungeübte Betrachter ist oft der Meinung, dass es sich bei den beleuchteten Vitrinen-Plakaten, die als Mega-Lights oder City-Light-Boards bezeichnet werden, um große Dias handelt. Die Bildqualität ist sehr gut und die Farbkraft auch bei der Beleuchtung, oder besser gesagt Durchleuchtung, ist ausgezeichnet. Es handelt sich üblicherweise bei diesen Großdias aber nicht wirklich um Diapositive, sondern ganz einfach um Großplakate.
Die Basis für die Standardangabe eines großen Plakats ist das Format DIN A 1, also 59,4 x 84,1 cm. Wenn man von einem 4/1 Bogen Plakat spricht, sind das 4 Druckbogen DIN A 1. Dieses Format wird beispielsweise für City-Light-Plakate (CLP) eingesetzt, wobei die Bezeichnung 4/1-Bogen-Plakat inzwischen eigentlich irreführend ist, weil das Gesamtformat eines 4/1-Plakats im City-Light-Format fast ausnahmslos einteilig gedruckt wird und im europäischen Standardformat 118,5 x 175 cm zur Auslieferung kommt.
Großplakate, Affichen und Plakatwände werden für die Produktwerbung eingesetzt, für Imagekampagnen, im Dienstleistungsbereich und natürlich auch für eine Geschäftseröffnung. Mit Plakaten kann man seine Werbung gezielt auf eine bestimmte, regionale Zielgruppe lenken und den Einsatzzeitraum auf eine bestimmte Zeit beschränken.
Werbefahnen sind insbesondere für große Unternehmen ein sehr gutes Werbemittel. Besonders häufig werden die sogenannten Hissflaggen im Hochformat verwendet. Dabei handelt es sich um einen sehr modernen Fahnentyp, der unzählige Gestaltungsmöglichkeiten erlaubt. Bei der Hissflagge wird die lange Seite am Mast befestigt. Das bietet den Vorteil, dass die Fahne sich auch bei wenig Wind sehr gut entfaltet und aus weiter Entfernung von der Zielgruppe gut gesehen wird.
Werbeschilder lassen sich sehr vielseitig einsetzen. Je nach Material sind sie sowohl für den Einsatz im Innen- als auch für den Außenbereich geeignet. Bauschilder zum Beispiel sind ideal für die Außenwerbung. Faltschilder hingegen eignen sich insbesondere für den Innenbereich, aber auch für den Außenbereich. In der Automobilbranche setzt man bevorzugt auf Werbeschildern aus Magneten. Eines haben jedoch alle gemeinsam. Sie sollen die bevorzugte Zielgruppe ansprechen.
Werbebanner sind ein kostengünstiges und wirksames Mittel, um auf ein Produkt oder sein Unternehmen aufmerksam zu machen. Werbebanner bieten anderen Werbemitteln gegenüber verschiedene Vorteile.
Früher kannte man vorwiegend Plakatwerbung an Plakatwänden und Plakate an Litfaßsäulen. Später kamen die Bushaltestellenwerbung mit den City-Light-Postern dazu und die Bahnhofswerbung, wie auch die Flughafenwerbung, sind auch schon sehr lange bekannt.
Für eine lohnenswerte Vermietung einer Werbefläche auf einem Grundstück oder einer Giebelfläche und Hauswand spielt der Standort eine ganz entscheidene Rolle: je besser einsehbar und je besser frequentiert dieser ist, umso attraktiver ist dieser für potentielle Werbekunden und umso höher die Einnahmen.
Zahlreiche private und gewerbliche Grundstücke eignen sich für Werbung. Nutzen Sie Ihr gut einsehbares Grundstück an einer stark frequentierten Straße oder Kreuzung als Werbefläche für Plakatwände, Werbetafeln und Riesenposter.
Werbeanlagen auf Hauswänden, Fassaden und Grundstücken sind mit einigen Ausnahmen genehmigungspflichtig. Soweit eine Baugenehmigung erforderlich ist, erfolgt eine Prüfung der Werbeanlagen für eine Werbefläche durch die zuständige Behörde.
Heute werden in der Aussenwerbung viele andere Werbeflächen eingesetzt, die man überall finden kann. Es gibt Großflächenwerbung an Autobahnen, digitale Werbetafeln, die in Funktion eines digitalen Bilderrahmens mehrere abwechselnde Bilder zeigen, Werbetafeln mit sich drehenden Prismen, die mit drei verschiedenen Motiven ausgestattet sind, laufende Schriften aus Leuchtdioden, Lichtwerbung, Leuchtkastenwerbung, Videowände mit Werbespots, Schaukästen mit Werbeinhalten, Infotafeln an vielen Ortseingängen, in der sich die Firmen des Ortes präsentieren, Bushaltestellenwerbung, Plakathalter für Straßenlaternen, Schaufensterbeklebungen, Großbanner, die im Tintenstrahldruckverfahren hergestellt werden und von Hauswänden herabhängen, direkte Bemalung von Hausfassaden und Werbung an Giebeln, bis hin zu Fußböden, die oft in Tankstellen oder Einzelhandelsgeschäften mit sogenannten Fußbodenaufklebern bestückt werden.
Ein großer Bereich ist die Werbung im Bereich Sport, also in Stadien, Sporthallen, auf den Protagonisten selbst und auf Sportartikeln. Unter dem Oberbegriff Vereinswerbung findet man eine große Anzahl von Werbeflächen. Da gibt es die Trikotwerbung der Spieler, die auf den T-Shirts, den Trainingsanzügen und den Sporttaschen sein kann. Für diese Werbeflächen sind die Verfahren Siebdruck, das Beflocken oder eine gestickte Variante geeignet.
Zu den kleineren, aber auch beliebten Werbefläche gehören Eintrittskarten für Sport- und Musikevents, Streichholzschachteln, Streichholzbriefe, Feuerzeuge, Aschenbecher, Kugelschreiber, Tischfähnchen, Tischaufsteller für Gaststätten, Tischsets, Servietten, Gläser, Bierdeckel, Deckel für Gläser, die das Genießen des Weißbiers oder der Limonade auch bei Wespenflug erlauben, Umschläge für Speisekarten, Halter aus Holz, mit denen Tageszeitungen aufgehängt werden und Regalstopper an den Preisschildschienen.