Skip to main content

Baustellen erzeugen immer Aufmerksamkeit - genau wie die Werbefläche in diesem Bereich!

Die Aufmerksamkeit einer Baustelle kann gut genutzt werden, um in geschickter Weise Werbung zu platzieren. Plakatwände und Riesenposter können an Bauzäunen und Baugerüsten, aber auch an den noch freien Fassaden und Hauswänden oder Giebeldächern platziert werden. So machen Werbetreibende auf ihre Produkte und Dienstleistungen aufmerksam. Die Betreiber der Baustellen bzw. die Bauherren können im Gegenzug wenigstens aus der Baustelle noch einen zusätzlichen Gewinn ziehen, der mit keinerlei Aufwand verbunden ist.&nb

Welche Voraussetzungen müssen Baustellen erfüllen?

Es gibt verschiedene Voraussetzungen, die erfüllt werden müssen, damit eine 18/1 Großfläche – auch Plakatwand genannt – oder ein Riesenposter angebracht werden kann. Mag die Baustelle an sich noch so unansehnlich sein – das spielt hier keine Rolle. Wichtig ist, dass ein hohes Verkehrsaufkommen herrscht. Die Entscheider prüfen die Verkehrsströme, aufgeteilt in Fußgängern, Autofahrern und Fahrgästen des öffentlichen Nahverkehrs. Je mehr Leute die Baustelle passieren, umso attraktiver ist sie als Werbestandort. Zum zweiten ist natürlich die Sichtbarkeit des Standortes interessant. Hier geht es vor allen Dingen um die Dauer der Kontaktchance, den minimalen seitlichen Abstand zum Verkehrsstrom sowie die Frage nach weiteren Plakatstellen im Umfeld und dem Winkel der Plakatstelle zur Fahrbahn. Außerdem muss geprüft werden, ob die Sicht auf die Werbefläche durch etwas wie Bäume oder andere Hindernisse eingeschränkt ist.&nb

Baustellen als Werbeträger anbieten

Als Eigentümer, Betreiber oder Bauherr können Sie den Bauplatz und die Baustelle für Werbung anbieten. Dieser wird dann auf die genannten Voraussetzungen hin geprüft. Verläuft diese Prüfung positiv, können Sie bald schon ein maßgeschneidertes Angebot zur Vermietung der Werbeflächen in den Händen halten. 


Werbeflächen mieten:

Werbeflächen vermieten: