Skip to main content

News

Werbeflächen sind allerorts sehr gefragt. Für professionelle Unternehmen ist das Aufstellen von 18/1 Großflächen, im Volksmund auch Plakatwände genannt, und das Anbringen von Riesenpostern nach wie vor ein effektives Werbemedium. So können immens viele Konsumenten aller Altersgruppen angesprochen werden.
Plakate und Riesenposter sind perfekte Medien allen Tendenzen zum Online Marketing zum Trotz. Es versteht sich daher von selbst, dass die meisten professionellen Unternehmen ständig Ausschau halten nach geeigneten Standorten für ihre Werbeaktionen. Besonders attraktiv sind Flughäfen, da hier ein sehr hohes Verkehrsaufkommen herrscht und immer auch Wartezeiten gegeben sind, was eine hohe Chance auf längerfristige Kontaktaufnahme mit dem zu bewerbenden Produkt gewährleistet.
Öffentliche Gelände, Parkanlagen und auch Baustellen werden meist mit großflächigen Zaunelementen umzäunt. Diese dienen zum einen dem Schutz des Geländes und entsprechen dem Wunsch nach einer Abgrenzung. Was jedoch vielen Verantwortlichen in den Kommunen nicht bewusst ist, ist dass solche Zäune gleichzeitig auch ideale Werbeträger sein können.
Verbrauchermärkte sind großangelegte Immobilienobjekte, welche vielfältige Möglichkeiten der Werbung bieten. Immerhin werden sie von Tausenden von Besuchern bzw. Kunden täglich frequentiert. Ihre Lage ermöglicht es, auch großflächigere Areale einzunehmen. Was bietet sich also mehr an, als hier mögliche Freiflächen zusätzlich als Werbeflächen zu vermieten?
Die Bewirtschaftung von Immobilien erfordert in der Regel einen hohen finanziellen Aufwand. Daher bietet es sich an, jede Möglichkeit zu nutzen, mit dieser Immobilie Einnahmen zu generieren. Eine sehr gute und dazu bequeme Form ist die Vermietung als Werbeträger.
Nicht jede Mauer ist ansehnlich oder künstlerisch wertvoll. Für viele Immobilieneigentümer und mehr noch für gewerbliche Unternehmen sind sie lediglich ein probates und effizientes Mittel, um Gelände einzugrenzen und vor unliebsamen Blicken zu schützen.
Out-of-Home Media – oft auch Outdoor Media genannt – beschreibt Werbemaßnahmen, welche im öffentlichen Raum platziert und damit von Konsumenten eben außerhalb Ihrer vier Wände wahrgenommen werden.
Neben modernen Marketingstrategien sind klassische Außenwerbungen nach wie vor sehr beliebt und werden nachweislich von Konsumenten als sympathisch empfunden.
Werbung kann auf unterschiedliche Art und Weise transportiert werden.
In jeder Gemeinde, in jeder Ortschaft, aber auch auf Grundstücken, Firmengeländen und im privaten Besitz befinden sich freie Rasenflächen.
Out of Home Media – dieser Begriff bedeutet nichts anderes als Werbung im öffentlichen Raum, also Werbung, welche potenzielle Kunden außerhalb der eigenen vier Wände wahrnehmen.
Sowohl in größeren Städten, als auch in kleineren Gemeinden und Ortschaften suchen professionelle Unternehmen immer nach geeigneten Werbeflächen.
Hinter der Bezeichnung Digital out of Home verbirgt sich Außenwerbung im öffentlichen Raum, die über digitale Bildschirme transportiert wird.
Trotz aller Digitalisierung und den Möglichkeiten modernen Online Marketings setzen namhafte professionelle Unternehmen bei ihrer Werbung immer noch auf klassische Plakatwände zur Präsentation ihrer Produkte und Dienstleistungen. Aus diesem Grund sind sie immer auf der Suche nach neuen Werbeträgern.
Kulturmedien stellen eine effiziente Werbemaßnahme für Veranstaltungen und Events dar. Sie sind unerlässlich bei der Bekanntmachung von Konzerten, Theateraufführungen und anderen Kulturveranstaltungen.
Effiziente Werbung lebt vom Bekanntheitsgrad einer Marke oder eines Produkts. Das heißt, professionellen Unternehmen ist daran gelegen, ihre Marke, Dienstleistung oder ihr Produkt einer breiten Masse bekannt zu machen. Häufig geschieht dies durch Riesenposter und Plakatwände.
Wenn Sie Ihr Produkt bewerben wollen, stellt sich immer die Frage, wie Sie die gewünschte Zielgruppe am besten erreichen können.
Um einen bestmöglichen Werbeerfolg zu erreichen, ist Ambient-Media eine optimale Werbeform.
Werbung ist dort effektiv, wo sie von möglichst vielen Menschen wahrgenommen wird und die Möglichkeit bietet, sich durch ihre Präsenz auch unterbewusst zu verankern.
Es lässt sich manchmal eben nicht vermeiden, dass der Bagger anrollt.